Neues Friedenau – Buch erschienen “Friedenau: Geschichte und Geschichten”

Friedenau – das Portrait eines Berliner Stadtbezirks. Hier werden alle Straßen und Plätze Friedenaus vorgestellt und ehemalige prominente Bewohner und wichtige Bauwerke portraitiert.

Mit “Friedenau – Geschichte & Geschichten” ist ein Buch erschienen, das die bisher erschienene Literatur ergänzt. Es ist ein Geschichtsbuch, aber gleichzeitig auch ein praktischer Reiseführer, der zu vielen Straßen und Plätzen Friedenaus des Gründungsjahres 1874 bisher weitgehend unbekannte Geschichten publiziert. Darunter erstmals die Memoiren von Valentino Casal und das Klein-Carrara zwischen Bache- und Görresstraße, die ausführliche Biographie des Architekten und Friedenauer Gemeindebaurats Hans Altmann nebst einer kompletten Werkliste, der Weg von Max Schreck aus der Albestraße 5 zu “Nosferatu”, die Entstehung von “Jonny, wenn du Geburtstag hast” in der Wohnung von Blandine Ebinger & Friedrich Hollaender in der Dickhardtstraße 44 sowie über die Existenz der beiden Friedenauer Friedhöfe Stubenrauchstraße und Güterfelde.

Natürlich drücken wir uns nicht um die Gegenwart herum, nehmen Stellung zu Straßenbenennungen, zur beabsichtigten Bebauung des Güterbahnhofs mit Sozialwohnungen an Autobahn, S-Bahn-Ring und Güterzugtrasse (ab Herbst 2016) sowie zur fragwürdigen Gestaltung des quartiersfremden Aufmarschplatzes vor dem Friedenauer Rathaus.

von Peter Hahn (Autor), Jürgen Stich (Autor),

22,- Euro

Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2015hahn_stich_friedenaubuch2015